Anmeldung

Wichtige Informationen vor der Aufnahme neuer Schüler*innen

Die Neue Schule Hamburg freut sich über neue Schüler*innen, die den gemeinsamen Alltag immer wieder mit ihrer Persönlichkeit und ihren Ideen mitgestalten, erweitern und erneuern. Wir haben durch die Größe unseres Schulgebäudes eine auf 85 Schüler*innen begrenzte Anzahl an Schulplätzen. Zum Teil werden Plätze beispielsweise für Geschwisterkinder frei gehalten und insofern sind diese 85 Plätze nicht immer voll ausgeschöpft.

Zuständig für die Aufnahme interessierter Menschen ist das Komitee „Einladen & Kennenlernen“ (EK), das aus gewählten Mitgliedern der Schulgemeinschaft besteht. Sobald ein Anmeldeformular vollständig vorliegt, geht es an das EK, das versucht, die Anmeldungen mit den Wünschen der Schulgemeinschaft abzugleichen. Das EK bestätigt den Eingang der Bewerbung und kommt bei weiteren Fragen auf die Familie zu oder vereinbart direkt ein Erstgespräch.

Anmeldeformular

Hier könnt ihr euch das Anmeldeformular als PDF herunterladen.

→ Anmeldeformular

Erstgespräch

Im Erstgespräch findet das gegenseitige Kennenlernen von Schulgemeinschaft und Familie statt. Mehrere Mitglieder des EKs und alle interessierten Menschen der Schulgemeinschaft treffen sich für ca. 90 Minuten, um mehr voneinander zu erfahren. Für die neuen Schüler*innen und die Eltern wird dadurch die Möglichkeit geschaffen, das Gebäude, die grundlegenden Strukturen und die Atmosphäre der NSH kennen zu lernen. Wichtig für uns ist die Entscheidung der/s Schüler*in für unsere Schule und das Vertrauen der Eltern in ihre Kinder, ihren eigenen Lebensweg beschreiten zu dürfen. Nach dem Erstgespräch stimmt das EK gegebenenfalls für eine Probezeit von derzeit mindestens zwei Wochen ab.

Die Kosten für das Erstgespräch betragen 30 Euro.

Probezeit

In dieser Zeit kann die/der neue Schüler*in ein umfassenderes Bild der NSH gewinnen und ein Gefühl dafür entwickeln, ob unsere Schule tatsächlich die richtige für sie/ihn ist. Jede Woche findet ein schulöffentliches Feedbackgespräch statt, in dessen Rahmen die eigene Zeit an der NSH reflektiert wird. Schüler*innen und Lehrer*innen der NSH können dem Probeschüler ebenfalls ihre Eindrücke mitteilen. Am Ende der Probezeit wird dann über die Aufnahme des neuen Schülers per Mehrheitsentscheid in der Schulversammlung abgestimmt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, die auch in den Feedbackgesprächen waren. Es kann sein, dass ein Mitglied der Schulgemeinschaft einen Antrag auf Verlängerung der Probezeit stellt. Wenn die Mehrheit diesem Antrag zustimmt, wird die Probezeit um eine weitere Woche verlängert.

Die Kosten für die Probezeit betragen pro Woche 50 Euro.

… was in der Theorie etwas trocken klingt, ist in der Praxis ein vertrauens- und respektvoller Prozess, auf den wir uns gern immer wieder aufs Neue einlassen.

→ Überblick über unsere Schulstruktur

→ Finanzierung der NSH

Wohnsitz außerhalb von Hamburg


Schleswig-Holstein

Da sich der Länderfinanzausgleich zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein geändert hat und die finanzielle Ausstattung von Schleswig-Holsteiner Seite niedriger ist als für Hamburger Schüler*innen, ist die NSH gezwungen den Anteil der Schüler aus Schleswig-Holstein zu beschränken.

Andere Bundesländer
Schüler*innen mit Wohnsitz in anderen Bundesländern können an der NSH leider nicht aufgenommen werden.

…und noch etwas

Die allermeisten Menschen, die Schüler*innen der NSH werden möchten, sind noch nicht 18 Jahre alt und insofern werden diese Informationen sicher hauptsächlich von Eltern oder anderen Erziehungsberechtigten gelesen. Es entspricht aber der Idee unserer Schule, dass auch Kinder diese Zeilen lesen und verstehen können. Sämtliche Formulare, die an der NSH genutzt werden, sind allen Schüler*innen zu jeder Zeit einsichtig und können außerdem von ihnen mitgestaltet werden.

Wir freuen uns auf Euch beim Erstgespräch!
Euer Komitee „Einladen und Kennenlernen“